Am 07.09 fand das RedBull Coast2Coast Event statt. Von Deutschland nach Dänemark kiten, genauer von Fehmarn Niobe nach Lalania DK. Das längste Kitesurfrennen der Welt.
Mit einem Gänsehaut erregendem Massenstart, den es so bis jetzt in der Kitegeschichte noch nie gegeben hat, sind wir am Samstag mit knapp 400 Teilnehmern gestartet.
Es stand ein unglaublicher Ritt von 20km pro Strecke, quer über den Fehmarn Belt an.
Ich habe die 40 km von Küste zu Küste trotz meines nicht wirklich Race tauglichen Equipments (15m2 HiFi 2010 und Influence 134 2012) als einer der 20 schnellsten Kiter und einer der schnellsten TwinTip Fahrern in 1h 30 min. gemeistert.

Soviele Kiter um einen herum und das Zufahren auf ein 200m langes Containerschiff waren die Highlights des spektakulären Rennens.

Egypt 13

Summerfeeling

Road Trip to Scandinavia

The crew continues to travel and kite various places around the world. Some very new and exciting ones such as this most recent trip through Northern Europe!

Emmanuel Jan Schiegnitz an Myself recently explored the wonderful nature of Denmark, Sweden and Norway. After a few days on the huge sandy island Farnö in Denmark, they headed over to Sweden and met the friendly crew of the Lommas Beach house. A sauna session led to a great start in Sweden. In Norway they found a fantastic lake with a small pier and canoes. Fishing in abundance!

 

Egypt Shots

Egypt Video

Hier ein Mit- Kite Video aus meinem Urlaub in Ägypten.

Die Tage werden kürzer und kälter

Snowkite 2012

Liquid Force 2012 on its way

Neuer Kitelandboard Testbericht im Mag und Online

YOUNG GUN DES MONATS Kiteboarding 02/ 2011

Ich bin in der Kiteboarding Ausgabe 02/  2011 als Young Gun des Monats vorgestellt.

 

Dort erfahrt Ihr wie alles anfing und wie es bei mir abläuft ;)

 

Hier gibt es die PDF als download!

 

Young Gun des Monats 02/2011
14_17_Open_Passion.pdf
Adobe Acrobat Dokument [675.5 KB]
Download

05.03.2011 Bericht über die Feldhusens in der Bergedorfer Zeitung

Eine ganz schön luftige Sportart

Geesthacht. Was hatte der Geesthachter Frank Feldhusen nicht schon alles versucht, um seine Söhne Nick (18) und Tom (14) zu beeindrucken.
Erst begeisterte er sich für Boote, dann kaufte er sich sogar einen Katamaran-Segler. Vergeblich. „Die beiden wollten nie mitfahren“, blickt Feldhusen resignierend zurück. Vor zwei Jahren dann der Schnitt: Er verkaufte den Katamaran wieder und widmete sich fortan der Sportart, die auch seine Söhne zu begeistern vermag: dem Kitesurfen.
„Wenn die Söhne nicht machen, was der Vater möchte, dann muss der Vater halt machen, was die Söhne möchten“, hat er aus der Sache gelernt. „Anfangs habe ich ja geglaubt, das sei nur so eine Modewelle“, gesteht er, „aber wenn einen das Kitesurfen erst einmal gepackt hat, ist es sehr faszinierend.“ So werden die Familienurlaube mittlerweile nach den Möglichkeiten zum Kitesurfen ausgesucht. Im Sommer geht es ohnehin jedes Wochenende an die Ostsee, wo sie auf Fehmarn ihrem Hobby frönen. Jedenfalls solange Toms Noten in der Schule stimmen. „Wäre das nicht mehr gegeben, müsste er stattdessen zu Hause in Geesthacht bleiben und lernen“, macht Frank Feldhusen deutlich.
Der jüngste Sohn, Tom Feldhusen, gilt in der Szene mittlerweile als Geheimtipp. Obwohl er erst vor einem Jahr mit dem Kitesurfen angefangen hat, wird er bereits von acht Ausrüstern unterstützt. Er fährt für das Flysurfer Kiteboarding Team aus Grassau in Bayern und möchte in diesem Sommer bei den deutschen Meisterschaften der Junioren mitmischen. Drei Tour Stopps an den Küsten von Dahme, Büsum und Fehmarn stehen dafür auf dem Programm. „Da sind rund 30 Kitesurfer im Alter von bis zu 18 Jahren am Start“, erklärt er, „ich will bei allen drei Veranstaltungen dabei sein.“ Bewertet werden die „Tricks“ der Aktiven, also die Bewegungen und Drehungen, die sie während der Sprünge zeigen. Da man nicht ständig an einem Segel hängen kann, übt Tom seine Tricks zunächst auf einem Trampolin, um über ständige Wiederholungen die Bewegungsabläufe zu verinnerlichen.
Viel kann sich Tom natürlich auch bei seinem älteren Bruder Nick abgucken. Beide haben mittlerweile sogar schon eigene Homepages (www.nickfeldhusen.de und www.tomfeldhusen.de ), auf denen sie ihre Erlebnisse beim Kitesurfen in Filmen und Bildern präsentieren. „Das machen die beiden Jungs ganz allein. Mit den Homepages haben wir Eltern nichts zu tun“, staunt Frank Feldhusen nicht schlecht über den gewandten Umgang seiner Sprösslinge mit den neuen Medien.
„Kiten ist zu einer Art Lebenseinstellung geworden“, schreibt Nick Feldhusen auf seiner Homepage. Und der Familienfrieden ist ja schließlich auch gewährleistet, seitdem sich Frank Feldhusen bei der Wahl seines Hobbys von seinen Söhnen inspirieren ließ.

Den ganzen Artikel könnt Ihr Euch

HIER angucken! Viel Spaß

Back from the Kitejunkie Snowkite Masters

Leider hatten wir in Winterberg kein Glück!

Kein Schnee, kein Wind....somit auch keinen Contest.

 

Daher haben wir uns auf die Pisten, die offen waren oder auf die Kartbahn gerettet und das Beste draus gemacht.

 

Abends nach dem einen oder anderen Vodka Energy ging es uns dann auch gleich viel besser ;)

 

Wir hoffen alle, das Petrus bei den nächsten SK-Masters alles wieder gut macht und uns mit reichlich Wind und Schnee zum shredden bringt.

Winner Kitelife Photo Contest 9th

Mein Bild hat bei dem Kitelife Photo Contest den 9ten Platz von 20 Gewinnern gemacht.

Großen Dank geht an 4image.tv für die tolle Aufnahme!

 

Hier könnt Ihr die Bilder angucken:

 

A short training Video

Nach vielem hin und her und dem beschissenen Windows Movie Maker, der das Video nicht veröffentlichen wollte, kann ich nun Dank Abfilmung das Video doch noch hochladen.
Check:

Es war ein toller Wakeboard- Tag mit der ganzen Familie.

Ein kleines video mit der GoPro könnt Ihr hier checken:

 

Zachun Wake up 2010

New DANDIE Blog

KITE&friends Ausgabe 05/2010/ Video, Cover and big in Mag!!!

Sick Cover from me!
Sick Cover from me!

Screenshots aus dem kommenden Video

12.06 High Jump- Session in Gold

First DANDIE Shooting

Letzte Woche sind endlich die ersehnten Shirts von DANDIE angekommen und wurden prommt für die ersten Fotos angezogen.

Erstklassige Shirts!

Seht selbst DANDIE.

 

 

"Picture of the month" IT´s ME

Vielen Dank kiteboarding.eu!

Freue mich sehr darüber!

 

DANDIE als neuen Sponsor!

 

Das deutsche Label DANDIE geht einen weiteren Schritt nach vorne, um sich im Dschungel von Lifestyle & Attitude zu beweisen und zu verankern. Mit eigener Plattform im Internet und neuen Motiven für Bengel und Gören (erstmals ab Sommer 2010) in exklusiven kleinen Auflagen, zeigt DANDIE, dass die Marke sich auf dem deutschen Markt etablieren will und sich mit grafisch anspruchsvollem Design seine Nische im System sucht. DANDIE steht für  frische und individuelle Mode ohne sich kreative Grenzen zu unterwerfen.

CHECK:  DANDIE

Getting PINK

Das Pink Peperonie von Next wird das nächste Board der Kite&Friends ATB- Testbericht- Serie sein!

Seit gespannt auf jede Menge pinker-Aktion ;)

 

Back from Egypt

Ein traumhafter Urlaub, jeden Tag Wind und Sonne!

Die Tok Tok Fahrer, eine interessante Art und Weise an den Strand zukommen ;)

Die neuen Hifs sind sehr gelungen und das Board schlitz sich durch das Wasser :)

 

Tip Top!

 

Hier ein Paar Bilder, das Video Material ist duch ein Speicherkarten break-down leider verloren gegangen :(

KLICK für Bilder

"Ride for Flight" Testbericht in die Welt der Fortgeschrittenen Boards

Die Neue Kite&Friends erscheint in diesen Tagen mit dem Testbericht der Boards, in die Fortgeschrittenenwelt.

Es erwartet Euch jede Menge Aktion und ein ausführlicher Testbericht!

 

KLICK für den Testbericht  

 

Rider: Nick Feldhusen

Fotograf: Phillip Ziel, Tom Feldhusen

Letzten Sommer ist ein sehr schönes Bild entstanden, welches auch schon den Gin- Photocontest in einem Monat gewonnen hat.

Dieses Bild soll nun auch im Red Bull Illuminate Photocontest ganz oben mitmischen.

Natürlich hat mir Shark-Energy "Flossen" verliehen um dieses Bild zu schießen ;)

 

Fresh Powder

Ein Bild aus einer waghalsige Fotosession entpuppt sich als TOP 15 FINALISTS of the

GIN- Photocontest!